Perlen des Monats

 

hier direkt bestellen

Marie Sophie Hingst (Hg.): Kunstgeschichte als Brotbelag
€ 15,-

Wer kennt das nicht? Selbstvergessen sitzt man am Abendbrottisch, zerschneidet nichtsahnend ein bisschen Grünzeug, verschmiert ein wenig Frischkäse, und plötzlich hat man unverkennbar den berühmten Seerosenteich von Claude Monet auf dem Brot! Oder man zerteilt Käse und eine Tomate in kleine Teile, um sie passgenau auf der Brotscheibe zu verteilen, und schon sieht der Teller aus wie von Piet Mondrian persönlich gestaltet.
Damit das Kunstwerk für die Nachwelt erhalten bleibt, wird vorm Verspeisen noch schnell ein Foto gemacht. In diesem feinen kleinen Buch gibt es nun etliche erstaunliche Beispiele, wie eine Scheibe Brot zur Leinwand werden kann.
Egal ob abstrakt oder figürlich, ob Dürer oder Matisse, ob Wurst oder Käse: Jeder weiß, dass man mit Essen nicht spielt - man macht Kunstwerke daraus!


 

 

hier direkt bestellen

Ewald Lienen: Ich war schon immer ein Rebell
€ 22,-

Als Trainer landete Ewald Lienen 2014 beim FC St. Pauli und rettete den Verein vor dem drohenden Absturz in die dritte Liga. Nicht wenige fragten sich damals, weshalb es eigentlich so lange gedauert hat, bis der rebellische Fußballer und Trainer endlich beim richtigen Verein ankam. Wie und wo er sich vorher herumgetrieben hat, wie seine außergewöhnliche Fußballerkarriere genau verlief, wie er selbst das berühmteste Foul der Bundesliga erlebte und natürlich auch wie sein politisches Engagement sich mit dem Fußball vertrug, all das erzählt er in seiner außergewöhnlichen Biografie. Wer als Trainer dafür berühmt war, in jedem Spiel zahlreiche Zettel vollzuschreiben, der hat natürlich auch genug Stoff für ein ganzes Buch. Wir finden: Eine absolut lesenswerte Sportler- und Lebensgeschichte!


 

hier direkt bestellen

Joey Goebel: Irgendwann wird es gut
Übers. Hans M. Herzog
€ 22,-

Ein junger Mann wartet mit zwei Drinks auf seine Angebetete. Sie kommt pünktlich – im Fernsehen. Ein zwölfjähriges Mädchen will nicht zu schnell erwachsen werden. Und ein Messie findet ins Leben zurück dank einer hübschen Frau, die womöglich noch trauriger ist als er selbst. Ein paar ganz normale Menschen, deren Leben nicht unbedingt das ist, was sie sich erträumt haben. Die aber dennoch um ihr winziges Stück vom Glück kämpfen und lieber heute als morgen Moberly, eine Kleinstadt in Kentucky, hinter sich lassen möchten. Sie holen sich blutige Nasen und geben trotzdem niemals auf. Und spätestens nach der zehnten Story ist klar: Man muss nicht immer weg, denn auch wenn man bleibt: irgendwann wird es gut.


hier direkt bestellen

Saša Stanišić: Herkunft
22,-

Das persönlichste Buch eines großen Autors: Während Saša Stanišićs Großmutter Kristina in Bosnien ihre Erinnerungen verliert, sitzt ihr Enkel in Hamburg und schreibt. Auf dem Balkon, am Elbstrand, in der S-Bahn. Was ist Herkunft, wo ist Heimat? In Oskoruša, dem Geburtsdorf des Großvaters, das der Autor 2009 erstmals bereist? Hier gibt es den vom Urgroßvater gegrabenen Brunnen, die Grabsteine mit dem eigenen Familiennamen, und der Dorfälteste ist sich sicher: „Von hier. Du kommst von hier.“ Saša Stanišić hingegen erzählt uns Geschichten, und wie! Von Wegmüssen, von Ankommen, von Schmerz; er fabuliert und schaut hin – mit Riesenherz. Frage ihn jemand nach Heimat, so Stanišić, erzähle er von Zahnarzt Doktor Heimat, dem Behandlung alles ist. Und der zuhört, als der fünfzehnjährige Saša von Großvatersorgen berichtet, daraufhin Angelscheine besorgt, Brote schmiert, Bier und Saft dabei hat, „weil man ja nie weiß“. Eine unermessliche Perle!


 

hier direkt bestellen

 

Lennart Loss: Und andere Formen menschlichen Versagens
€ 20,-

Ein Passagierflugzeug stürzt über dem Südpazifik ab. Zwei Passagiere überleben: Marina Palm und ein ehemaliger RAF-Terrorist. Tagelang treiben sie, festgeklammert an einen Sitz, auf dem Ozean. Was aus ihnen wird bleibt vorerst offen, denn wir treffen zunächst ein neurotisches Handmodel aus Kanada, das auf Google Earth das Satellitenbild eines scheinbar unbewohnten Pazifikatolls entdeckt, auf dessen Strand HELP geschrieben steht. Oder Marinas Vater, einen Bauunternehmer zwischen Größenwahn und Lächerlichkeit, ihre geltungssüchtige Mutter, die den Verlust der Tochter durch das Drehen eines Splatterfilms verarbeitet. Und dann ist da noch ihr Freund, ein Nachwuchsboxer, der mit Marinas Geschichte viel Geld verdient. Sieben skurrile, abgründige Kapitel, jedes eine Short Story für sich – zusammen ein faszinierender Roman!

Perlen des Monats

Buch

15,00

Buch

22,00

Irgendwann wird es gut

Goebel, Joey

Buch

22,00

HERKUNFT

Stanisic, Sasa

Buch

22,00

Buch

20,00